Weltschulmilchtag 2012

LogoWeltschulmilchtagneutralRGB

Das neue Schuljahr ist wieder voll im Gange und damit ist auch wieder die natürliche Pausenenergie gefragt. Knapp 140.000 Kinder trinken täglich Schulmilch zur Jause. 105 Bauern haben sich österreichweit darauf spezialisiert. Der Weltschulmilchtag am 26. September macht auf die Vorzüge der „white Energy“ aufmerksam.

3.096 Kindergärten und Schulen werden mit Schulmilch aus der Region beliefert. 137.000 Kinder greifen an jedem Schultag zu Milch, Kakao, Vanillemilch, Erdbeermilch und Co. 105 bäuerliche Betriebe und einige Molkereien haben sich auf diesen Zweig spezialisiert. Fast vier Millionen Tonnen Milch konsumieren die Schüler während der Schulzeit. Rund zwei Drittel der belieferten Einrichtungen sind die 1.770 Volksschulen. Gerade die Kids zwischen sechs und zehn Jahre sind wahre Milchtiger, denn mit rund 95.000 Packerln täglich sind die Volksschüler die fleißigsten Milchtrinker. Weiters werden 653 Kindergärten, 433 Hauptschulen und 240 sonstige Schulen täglich frisch beliefert. Die EU fördert die Schulmilchaktion mit einem Preiszuschuss für die Schulmilchbauern. Diese Aktion gilt nicht nur für die klassische Schulmilch, sondern auch für den besonders beliebten Kakao, Bananen- oder Erdbeermilch, Trinkjoghurt oder andere Milchspezialitäten.

Die AMA-Marketing möchte am von der FAO ausgerufenen Weltschulmilchtag aufzeigen, wie wertvoll Milchprodukte als Jause sein können. „Eine Umfrage zum Frühstücksverhalten von Kindern zeigte uns, dass neun von zehn Kindern zu Hause frühstücken, vielfach aber zu süß. Gerade deshalb ist es wichtig, dass die Kids mit der Schulmilch eine gesunde Portion Kalzium zu sich nehmen“, erklärt Dr. Peter Hamedinger, AMA-Marketingmanager für Milch und Milchprodukte.

MeMuh-Gedächtnisspiel gratis für Milchtrinker
Heuer gibt es für alle Kindergärten und Schulen, die an der Schulmilchaktion teilnehmen, ein besonderes Zuckerl, das neue Gedächtnisspiel „MeMuh“ der AMA-Marketing. Rund um das Schulmilch-Maskottchen Gerda wurden 56 Karten mit verschiedenen Motiven gedruckt. Das Spiel wird in den nächsten Tagen von den Schulmilchlieferanten gratis an die Schüler verteilt. Für alle, die auch unterwegs gerne spielen, gibt es seit kurzem eine MeMuh-APP für Smartphones – mit Muh-Garantie.


Foto: Das MeMuh-Spiel mit Schulmilchmaskottchen Gerda erhalten Milchtrinker in den nächsten Tagen gratis von ihren Schulmilchlieferanten.

Fotocredit: AMA-Marketing

Das Download der Pressemitteilung sowie das Foto finden Sie hier.

DI Manuela Göll Leiterin der Unternehmenskommunikation
Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH.
Dresdner Straße 68a A-1200 Wien
t: + 43 (0) 1 33 151 - 404
m: + 43 (0) 664 83 76 178
f: + 43 (0) 1 33151 - 499
e: manuela.goell@ama.gv.at
Internet: www.ama-marketing.at
Besuchen Sie uns auch unter www.facebook.com/agrarmarkt.austria.marketing

gepostet am 25. 9. 2012