Bestellsystem

Wie starte ich die Schulmilch-Aktion?

Ein Erfolg ist immer abhängig vom Impuls. Dann aber von der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten. Der Impuls kann von den Kinder direkt, deren Eltern, den Lehrkräften bzw. den KindergartenpädagogInnen, der Direktorin, dem Schulerhalter, einem Schulmilchlieferanten bzw. Medien etc. ausgehen.

Nach einem Gespräch mit dem regionalen Schulmilchlieferanten sollen die Lehrkräfte und Eltern über Produkte, Preise, Bestellung, Verteilung und Verrechnung informiert werden. Dabei haben sich Produktpräsentationen und Verkostungen im Rahmen von Klassenforen, Elternversammlungen, Schulsprechtagen und Schulveranstaltungen bewährt. Den zuständigen, regionalen Schulmilchlieferanten erfährt man von anderen Schulen oder Kindergärten der Region. Der zuständige Länderverantwortliche für bäuerliche Schulmilch ist ebenfalls gerne behilflich.

Zu Schulbeginn werden die Eltern in einem Elternbrief oder übers Mitteilungsheft über die Schulmilchaktion, Produkte und Preise informiert. Die Eltern bestellen meist für ein Monat (auch andere Intervalle regional möglich) und geben das Milchgeld in die Schule mit.