Was Kühe fressen?

Der Speiseplan eines Rindes besteht aus viel frischem Gras, Heu oder Silage (vergorenes Gras) und bei Bedarf ein wenig Mais und Mineralfutter.

Hier eine Übersicht über das Futter der Kühe:


... ist grob zerkleinertes Getreide und ist eines der ersten Zwischenprodukte bei der Herstellung von Mehl.






... sind getrocknete Gründlandpflanzen wie Gras und Kräuter.







... ist ein engergiereiches, aber rohfaserarmes Futter aus Getreide und wird durch großen Druck in Pellets hergestellt.





... ist eine Silage aus der ganzen Maispflanze, die als Grundfutter für Wiederkäuer verwendet wird. Die Maispflanze wird zerkleinert und luftdicht unter einer Folie abgedeckt und so haltbar gemacht.



... wachsen auf Wiesen und Almen ...







... ist eine besondere Art von Ergänzungsfutter und wird als Ergänzung der Futterration mit Mengen- und Spurenelementen sowie Vitaminen eingesetzt.




... wird aus der Rapspflanze gewonnen und ist ein Nebenprodukt der Rapsölgewinnung. Rapsschrot ist ein sehr eiweißreiches Tierfutter.





... oder auch Natriumchlorid genannt, wird als Futterzusatzstoff und Salzlecksteine verwendet. Das Viehsalz begünstigt die Eiweißverdauung der pflanzenfressenden Tiere.



... ist eine Silage (vergorenes Futter durch luftdichte Lagerung in Folie) aus Wiesen- oder Ackergras und dient als Grundfuttermittel vor allem für Wiederkäuer.




... trinkt eine Kuh etwa 80 bis 180 Liter pro Tag.







zurück